Weil wir Pferde lieben - der CAVALLO-Podcast

Weil wir Pferde lieben - der CAVALLO-Podcast

Alles über Reiten und Pferde

Der neue Immenhof-Film

Der neue Immenhof-Film

Lust, sich auf den bekanntesten Pferdehof zu träumen? Können Sie ab dem 26. Mai 2022: Da kommt der neue, zweite Immenhof-Film "Das große Versprechen" in die Kinos. Regisseurin Sharon von Wietersheim hat den Filmklassiker aus den 1950-er Jahren kompeltt entrümpelt, wie auch schon im ersten Teil „Das Abenteuer eines Sommers“.

Dieses Mal geht es im Pferdeparadies turbulent zu: Auf Sportpferd Cagliostro, der auf dem Immenhof versteckt werden soll, wird ein Giftanschlag verübt. Neben tollen Landschafts- und Pferdeaufnahmen garantiert der Film spannende Unterhaltung, nicht nur für eingefleischte Immenhof-Fans. CAVALLO-Redakteurin Ute Stabingies sprach mit Regisseurin Sharon von Wietersheim darüber, was ein Unterhaltungsfilm für den Tierschutz tun kann - und warum der Film nicht nur was für Pferdemädchen ist. Hören Sie rein und träumen Sie sich weg!

Equiwent: Update von der ukrainischen Grenze

Seit rund sechs Wochen herrscht Krieg in der Ukraine - und seit sechs Wochen ist das Team von Equiwent im Ausnahmezustand an der ukrainisch-rumänischen Grenze: Es hat Tiere an der Grenze gechipt, damit deren Besitzer mit ihnen einreisen konnten. Es hat eine Flüchtlingsunterkunft in Rumänien ausgestattet und Einzelpersonen untergebracht. Und es hat aktuell die Tierklinik voller Pferde, die aus der Ukraine kommen.

CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke sprach mit Markus Raabe, dem Vorstand der Hilfsorganisation Equiwent. Er reiste wenige Tage nach Kriegsausbruch nach Nordostrumänien und ist dort seither im Dauereinsatz. Per Telefon berichtet er, was ihn und sein Team besonders bewegt hat und warum gerettete Pferde nicht so einfach nach Deutschland kommen können.

Hilfe für die Ukraine

Human-Hilfe statt Pferde-Hilfe: Eigentlich ist die Hilfsorganisation Equiwent vorwiegend in Nordostrumänien aktiv. Dort betreibt sie eine Non-Profit-Tierklinik, behandelt viele der zehntausenden Arbeitspferde und kümmert sich um die ärmere Landbevölkerung. Doch seit einigen Tagen sieht der Schwerpunkt anders aus: Das Equiwent-Team steht an der ukrainisch-rumänischen Grenze bereit, verteilt Lebensmittel und Medikamente und ist Ansprechpartner für Flüchtende aus der Ukraine.

Wir haben mit Markus Raabe gesprochen. Der Hufschmied gründete die Hilfsorganisation und richtet sich darauf ein, in den kommenden Wochen eher Ukrainern als Pferden zu helfen - und das ganz persönlich. Wie sich das Team vor Ort organisiert hat und mit welchem Gefühl Markus Raabe nach Rumänien fährt, erzählt er vor seiner Abfahrt CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke.

Anatomische Zäume

Anatomisch geschnittene Zäume sollen Druck an empfindlichen Stellen des Pferdekopfs vermeiden. Doch passt jeder Zaum auf jeden Pferdekopf?

Nein, denn die Anatomie des Pferds ist ganz entscheidend, erklärt Pferdedentistin und Bitfitterin Dr. Johanna Probst. Im Gespräch mit CAVALLO-Redakteurin Nadine Szymanski erklärt sie, worauf Reiter bei der Anprobe achten sollen, wie sie erkennen, ob der Zaum ihrem Pferd gut passt und welche Stellen am Pferdekopf keinen Druck vertragen.

Darauf liegt Pferd gerne

Die Lunge von Pferden ist ein empfindliches Organ - Grund genug, sie möglichst frei von Ammoniak und Staub zu halten. Doch welche Einstreu ist hier ideal? Was hält den Ammoniak-Gehalt gering, was saugt am besten? Und welche weiteren Faktoren sorgen ebenfalls für ein ideales Stallklima?

CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke spricht mit den beiden Haltungsexpertinnen Dr. Miriam Baumgartner und Dr. Margit Zeitler-Feicht über die Wahl der richtigen Einstreu - und vor allem über das passende Stallmanagement. Gleich reinhören!

Barren oder Touchieren?

Touchieren oder Barren? Die aktuelle Diskussion um Springreiter Ludger Beerbaum und seine „Trainingsmethode“ müsste laut Dr. Maximilian Pick nicht sein, wenn die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hier erst gar kein Schlupfloch lassen würde. Laut der Meinung des Fachtierarztes für Tierschutz sollte auch die Technik des Touchierens verboten werden. CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke sprach mit Dr. Maximilian Pick über die Vorwürfe: Der Tierschützer aus Leidenschaft hat eine klare Meinung zum Regelwerk.

Wie gut ist mein Stall?

Wie wohl fühlt sich mein Pferd in seinem Stall? Die Antwort darauf gibt das Bewertungssystem BestTUPferd. Mehr als acht Jahre lang tüftelten Forscherinnen an den Prüfparametern und wandelten diese in eine App ein. Mit deren Hilfe können Prüfer so erfassen, wie gut ein Stall ist - und wo Verbesserungspotenzial steckt.

CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke sprach mit den beiden Köpfen hinter dem Projekt: Dr. Margit Zeitler-Feicht und Dr. Miriam Baumgartner. Die Forscherinnen erzählen, wie das System entstand, wo die Schwierigkeiten liegen - und ob es bald auch eine Checkliste für Reiter gibt. Gleich reinhören!

Vernetzte Hilfe für die Pferde

Was passiert mit meinem Pferd, wenn ich es nicht mehr versorgen oder finanzieren kann? Für diese Notlage gibt es jetzt Abhilfe: die Möhrchengeber, ein Netzwerk an Pferdehilfe. Das Projekt unterstützt Reiter und Pferde gleichermaßen.

Das Besondere daran: Die Pferde kommen zunächst in fachmännische Hände und werden gesundheitlich durchgecheckt. Dann wird ein neues Zuhause für die Tiere gesucht. Gegründet wurde das Netzwerk vor einem halben Jahr, seither wurden bereits 19 Pferde aufgenommen und 13 weitervermittelt.

Der Bedarf ist enorm, erzählt Christine Kienhöfer von den Möhrchengebern im Gespräch mit CAVALLO-Redakteurin Ute Stabingies. Mit welchen Fällen die Helfer konfrontiert wurden und wie das Netzwerk weiter wachsen soll, hört ihr in unserem Podcast. Gleich reinhören!

Richtig füttern im Winter

Die kalte Jahreszeit kann für Pferde ganz schön kräftezehrend wirken: Nässe und Kälte fordern den Stoffwechsel und lassen so manches Kilo purzeln - leider auch bei Pferden wie Senioren, die eigentlich jedes Gramm für den Winter brauchen. Wie schaffen es Reiter, ihre Tiere gut durch den Winter zu bekommen?

Das verrät Dr. Patricia Sitzenstock im Gespräch mit CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke. Die Agrarwissenschaftlerin und Fütterungsberaterin hat so manchen Kniff parat, worauf es in der Winterfütterung ankommt. Machen Sie es sich mit einem heißen Tee gemütlich und hören Sie rein!

Ist gegen alles ein Kraut gewachsen?

Gegen jedes Problemchen ist ein Kraut gewachsen - oder? Mittlerweile gibt es unzählige Kräutermischung und Einzelkräuter, die die Pferde-Gesundheit positiv beeinflussen sollen. Doch wie wirken die Kräuter, was sollten Reiter bei der Fütterung beachten - und wann kann die grüne Medizin auch genau das Gegenteil bewirken?

Im Gespräch mit CAVALLO-Redakteurin Barbara Böke erklärt Dr. Patricia Sitzenstock die Vor- und Nachteile der Kräuterfütterung. Die Agrarwissenschaftlerin und Fütterungsberaterin verrät, auf welches Kraut sie setzen würde.